Skip to main content

Namensprüfungen. Absicherung von Markennamen.

Sprachprüfungen. Assoziationstests. Wirkungsprüfungen.

Neben der markenrechtlichen Absicherung sind internationale Sprachprüfungen sowie Assoziations-/und Wirkungstests eines neu entwickelten Namens unumgänglich, um eine neu zu lancierende Marke sicher umsetzen zu können.

Sie kennen sicherlich die bereits vielfach zitierten Beispiele, wie »Pajero, Pinto oder e-tron, die in der jeweiligen Landessprache negative Bedeutungen haben. Aber auch nur die phonetische Ähnlichkeit eines Markennamens zu anderen Interpretationen kann zu Irritationen oder Markteintrittsbarrieren führen. So klingt z.B. »Tchibo« wie das japanische »Shibo«, welches in Japan »Blut und Tot« bedeutet.

Neben der linguistischen Überprüfung empfiehlt es sich, je nach Zielgruppe bzw. Absatzmarkt, auch gezielte Assoziations-/ und Wirkungstests mit einem neuen Namen durchzuführen, bevor er als Marke angemeldet wird. Dies ist insbesondere für artifizielle Namenslösungen relevant (z.B. Namen wie »Zalando«), welche keine inhaltliche Bedeutung besitzen, sondern vom potenziellen Kunden zunächst rein subjektiv interpretiert werden, bis eine relevante Markenbekanntheit aufgebaut wurde.

Je nach Anforderungsprofil der zu prüfenden Namenslösung arbeiten wir mit nationalen und internationalen Sprachdienstleistern sowie Marktforschungen zusammen und bieten folgende Leistungen an:

  • Sprachliche-/Linguistische Prüfungen und Gutachten
  • Assoziationstests & Kultur-Checks 
  • Wirkungstests (MAFO)
  • Transkription

Namensprüfungen – Leistungen:

> Sprachliche & Linguistische Überprüfung
> Assoziationstests & Cultural Fit
> Wirkungstests
> Transkription